IAA Mobility - IHK als Partner des Bündnis "JA zur IAA"

Die „IAA Mobility“ soll vom 07.-12.09.2021 erstmalig mit neuem Konzept in München stattfinden. Das neue Messekonzept – weg von einer reinen Automobilausstellung hin zu einer internationalen Plattform für alle Verkehrsträger – soll innovative Wege für eine wirtschaftliche, soziale und ökologische Mobilität aufzeigen.

Der Dreiklang des neuen IAA-Konzepts

Summit - Branchentreffen für B2B-Fachwelt

summit_2
Inhaltlichen Kern der IAA bilden die Ausstellungsflächen auf dem Messegelände, Quelle: IAA Imagebroschüre (2021)

Den inhaltlichen Kern der neuen IAA 2021 bildet der Summit. Unter dem Motto „Mobility meets Professionals“ werden die Messehallen zum Treffpunkt für die Innovatoren der Automobilhersteller, Zulieferer, Technologieunternehmen, Mobilitätsdienstleister und Start-ups. Im Schulterschluss zwischen Industrie und Wissenschaft werden intelligente und nachhaltige Lösungen präsentiert und der Dialog zur Weiterentwicklung neuer Lösungsansätze angeregt. (Quelle: IAA Imagebroschüre (2021))

Blue Lane - Transfer & Teststrecke

bluelane_3
Innerstädtische Teststrecke für Low- and No-Emission Modelle als Verbindung zwischen Messegelände und Innenstadt, Quelle: IAA Imagebroschüre (2021)

Die 'Blue Lane' verbindet das Messegelände in Riem, den sogenannten Summit, mit den Open Spaces im Münchner Stadtgebiet. Grundsätzlich dürfen nur der öffentliche Nahverkehr, emmissionsfreie Fahrzeuge wie Plug-in Hybride, E-Autos und E-Autos mit Brennstoffzellen die 'Blue Lane' nutzen.


DIe 'Blue Lane' wird stadtein- und auswärts unterschiedlich verlaufen. Vom Messegelände Richtung Zentrum führt die Strecke über die A 94 sowie Prinzregenten- und Gabelsbergerstraße Richtung Königsplatz. Stadtauswärts zweigt die Blue Lane am Franz-Josef-Strauß-Ring Richtung Maximilianstraße ab und führt dann über die Einsteinstraße gen Autobahn. (Quelle: IAA Imagebroschüre (2021))

Open Space - Mobility meets Everybody

bild1_open_space
Open Space als Ausstellungsfläche auf ausgewählten Plätzen der Münchner Innenstadt, Quelle: IAA Imagebroschüre (2021)

Die innovative Mobilität von morgen wird dahin gebracht, wo sie gelebt werden wird: mitten in die Stadt. Denn der Open Space befindet sich auf den prominentesten Plätzen der Münchner Innenstadt: Marienplatz, Wittelsbacherplatz, Odeonsplatz, Residenzhöfe, Marstallplatz, Max-Joseph-Platz, Königsplatz. Anders als bei einer statischen Messeinszenierung werden im Open Space dialog- und entertainmentfokussierte Elemente sowie zukunftsgerichtete Produkte im Vordergrund stehen.

Zusätzlich werden die vorgestellten Mobilitätslösungen direkt vor Ort erlebbar gemacht – ob auf der Blue Lane oder auf Strecken und Parcours für Mikromobilität. IAA-Besucher können alles vom Automobil über Fahrrad, E-Scooter und E-Bike bis hin zum ÖPNV vor Ort testen. Hochfrequentierte Innenstadt- und citynahe Plätze werden durch neue Mobilitätserlebnisse, Food-Konzepte, Kunst, Kultur und Entertainment zur Bühne für urbane Inszenierungen. (Quelle: IAA Imagebroschüre (2021))

IHK-Position: „Innovative und nachhaltige ‎Mobilität im ‎Großraum ‎München 2030‎"