Fachkräfte finden

Zielgruppen mit Potenzial ansprechen

Damit Sie in puncto Fachkräfte langfristig gut aufgestellt sind, lohnt es sich, Zielgruppen wie Auszubildende, Frauen oder ältere Arbeitnehmer stärker in den Blick zu nehmen. Lesen Sie hier, wie Sie neue Zielgruppen für Ihr Unternehmen gewinnen können.

Bauen Sie frühzeitig Kontakt zu Schulen auf, um Jugendliche für eine betriebliche Ausbildung in Ihrem Unternehmen zu begeistern. Da die Zahl der Schulabgänger weiterhin rückläufig ist, geht es in Zukunft auch darum, Jugendliche mit schwächeren Leistungen fit für die Ausbildung zu machen und so zu fördern, dass sie die Chance haben, einen Ausbildungsberuf erfolgreich abzuschließen.

Das Anwerben ausländischer Fachkräfte spielt eine zunehmende Rolle bei der Besetzung von freiene Stellen in Unternehmen.

Aufgrund ihrer kulturellen Prägung oder Vorbildung tragen ausländische Fach- und Führungskräfte neue Impulse ins Unternehmen. Auf diese Weise könnensie dazu beitragen, Ihre Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit zu erhöhen. Dennoch gilt: Das Rekrutieren von Fachkräften im Ausland ist aufwendiger als im Inland.

Eine zusätzliche Zielgruppe bei der Besetzung freier Stellen in Ihrem Unternehmen könnten Flüchtlinge sein.

"Expat in the city" am 12. März 2017

Expats in the City – nach München entsandte internationale Fachkräfte – sowie die Unternehmen, die sie beschäftigen oder sie einstellen möchten, sollten die gleichnamige Messe „Expat in the city“ auf keinen Fall verpassen. Sie findet am 12. März 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr in der BMW Welt statt. Mehr als 60 Unternehmen stellen den Expats ‎und ihren Familien an Ständen, in Workshops und Vorträgen ihre englischsprachigen Angebote vor und geben zahlreiche Tipps für das Leben hierzulande. Im Mittelpunkt stehen Informationen und Inspirationen rund um die Themen Bildung, Arbeits- und Wohnungssuche, soziale Fragen, Leben mit Kindern bis hin zur Freizeit. Auch Arbeitgeber können hier für ihre internationalen Beschäftigten viele Impulse mitnehmen. Unter dem Motto „Get Connected, Be Inspired“ haben die Besucher auf der Innenterrasse der BMW Welt zudem die Gelegenheit zu netzwerken.

Neues Highlight: Unter der Schirmherrschaft der IHK für München und Oberbayern launcht „Expat in the City“ in diesem Jahr erstmalig eine ‎‎„Job & Career Zone“. Hier können sich die internationalen Fachkräfte und lokale und internationale Arbeitgeber und Aussteller aus den Bereichen Weiterbildung, Arbeitsvermittlung und berufliche Neuorientierung begegnen. Auch die IHK für München und Oberbayern selbst wird mit einem Stand vertreten sein. Zudem hält IHK-Gründungsexpertin Andrea Kahr einen Vortrag über das Thema Existenzgründung. Er beginnt um 10:30 Uhr.

„Expat in the City“ findet 2017 zum dritten Mal statt, Schirmherr ist das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München. Wir laden Sie und Ihre internationalen Mitarbeiter herzlich ein, die Messe am 12. März 2017 in der BMW Welt Am Olympiapark 1, 80809 München zu besuchen! Kostenlose Tickets gibt es unter: www.expatinthecity.de/tickets/.

Wenn Sie verstärkt Frauen als Mitarbeiter gewinnen möchten, lautet das Schlüsselwort Chancengerechtigkeit. Eine zielgruppengerechte Ansprache ist deshalb das A und O. Gehen Sie auf die speziellen Bedürfnisse Ihrer potenziellen Mitarbeiterinnen ein - etwa eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Denken Sie auch darüber nach, wie Sie Frauen in Führungspositionen bringen oder gemischte Führungsteams aufbauen können.

Wenn sich durch den demografischen Wandel die Alterszusammensetzung der Bevölkerung verschiebt, bleibt die Altersstruktur der Belegschaften in Unternehmen davon nicht unberührt. Betriebe werden auf die Arbeitskraft und das Potenzial älterer Arbeitnehmer zurückgreifen müssen. Um dieser Herausforderung begegnen zu können, müssen Unternehmen Antworten des Personalmanagements finden, die das Wissen, die Fähigkeiten und das Potenzial auch der älteren Mitarbeiter in besonderem Maß erhalten, fördern und nutzen.