Synopse der Wahlprogramme

Internationaler Handel

Protektionismus und Renationalisierung prägen derzeit verstärkt die weltweite Handelspolitik. Dabei profitieren alle Länder von offenen Märkten. Besonders Bayern als international orientierte Wirtschaftsregion ist stark mit anderen Ländern verflochten. Zunehmende Handelshemmnisse erschweren es bayerischen Unternehmen jedoch, auf ausländischen Märkten präsent zu sein. Ein freier, fairer und nachhaltiger Handel mit offenen Märkten liegt deshalb im Interesse der bayerischen Wirtschaft. Doch wie stehen die Parteien zu offenen Märkten?

Welche Schwerpunkte sollte die EU in der Handelspolitik setzen?