Synopse der Wahlprogramme

Binnenmarkt

Der Binnenmarkt zählt zu den größten Errungenschaften der Europäischen Union und ist Garant für Wachstum und Wohlstand auf dem Kontinent. Rund 56 Prozent der Exporte der bayerischen Unternehmen gehen in EU-Mitgliedstaaten. Bei den Importen liegt die Quote sogar bei rund 62 Prozent. Damit ist die bayerische Wirtschaft stark vom Handel im Binnenmarkt abhängig. Der EU-Binnenmarkt ist noch nicht vollendet. Umfangreiche Melde- und Nachweispflichten erschweren nach wie vor den Handel mit Waren und Dienstleistungen.

Wie können Unternehmen von Bürokratie im Binnenmarkt entlastet werden?