Unternehmenspraxis im Tourismus

Viele Unternehmen aus der Tourismuswirtschaft wissen nicht, was die IHK für sie leisten kann. Jedoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten die IHK für sich zu nutzen. So werden im Aus- und Fortbildungsbereich beispielsweise angehende Tourismuskaufleute geprüft oder Seminare für Ausbilder und Beratungen bei Problemen mit Azubis angeboten. Auch das Thema Weiterbildung spielt in Form von Kursen zum Tourismusfachwirt oder Zertifikatslehrgängen zum E-Commerce im Tourismus eine wichtige Rolle. In den IHK-Regionalausschüssen bekommen Unternehmer die Chance, sich mit anderen Firmen auszutauschen und zu vernetzen. Das Thema Mitarbeiter finden und halten ist vor allem für kleinere Unternehmen von Relevanz, weshalb die IHK Vorträge und Workshops rund um die Mitarbeitergewinnung- und motivation anbietet. Darüber hinaus fungiert die IHK auch als Einstiegshilfe für Existenzgründungen. Dafür werden Informationen zur Selbstständigkeit sowie persönliche Beratungen zum Geschäftsmodell, zur Markteinschätzung und zur Standortwahl zur Verfügung gestellt. Ein besonderes Augenmerk legt die IHK auf digitale Startups, denen sie mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die oberbayerische Freizeit- und Tourismuswirtschaft ist in erster Linie von überdurchschnittlich vielen kleinen und mittelständischen Betrieben geprägt, die das Rückgrat des Tourismus in Oberbayern darstellen.

Sie suchen Unterstützung in Fragen des unternehmerischen Alltags?
Sie möchten sich mit anderen Unternehmen vernetzen?

Im Bereich der Unternehmenspraxis unterstützt Sie die IHK bei Fragen rund um Ihr Unternehmen. Besondere Beachtung finden dabei junge sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), die in unterschiedlichen Fragen fachliche Kompetenz benötigen. Natürlich sind auch andere Unternehmen herzlich willkommen.