Einzelhandel

Weihnachten ist die umsatzstärkste Zeit

mensch laufen durch die innenstadt
© pictworks / fotolia

Einen Umsatz von 94,5 Milliarden Euro erwartet der deutsche Einzelhandel für das Weihnachtsgeschäft 2017. Das sind 3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Zahlen zum Weihnachtsgeschäft

November und Dezember sind die umsatzstärksten Monate im Einzelhandel. Auch für 2017 wird wieder ein gutes Weihnachtsgeschäft erwartet. Das erwartete Plus um 3 Prozent auf 94,5 Milliarden Umsatz liegt jedoch unter dem Plus des Vorjahres, das 4,6 Prozent betrug.

Hauptgewinner im Weihnachtsgeschäft ist der Onlinehandel. Er wird nach Schätzungen voraussichtlich um 10 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro Umsatz anwachsen.

Insgesamt entfallen auf das Weihnachtsgeschäft 19,9 Prozent des gesamten Umsatzes im Einzelhandel. Besonders stark abhängig vom Weihnachtsgeschäft ist der Handel mit

  • Spielwaren (Anteil des Weihnachtsgeschäftes 26,8 Prozent)
  • Büchern (Anteil des Weihnachtsgeschäftes 24,9 Prozent)
  • Unterhaltungselektronik (Anteil des Weihnachtsgeschäftes 24,0 Prozent)
  • Uhren und Schmuck (Anteil des Weihnachtsgeschäftes 23,4 Prozent).

Die beliebtesten Geschenke sind

  • Geschenkgutscheine
  • Kosmetik und Körperpflege
  • Bücher und Schreibwaren
  • Kultur
  • Uhren und Schmuck
  • Spielwaren
  • Bekleidung
  • Bargeld.

Die Bundesbürger wollen zu Weihnachten 2017 etwas weniger für Geschenke ausgeben als im Jahr zuvor. Die Pro-Kopf-Ausgaben sollen bei 465,70 Euro liegen gegenüber 477,1 Euro im Vorjahr.

Zahlen: Handelsverband Deutschland