Kompetenzfeststellung

Talente ermitteln mit "check.work"

Viele Geflüchtete bringen ungeahnte Talente, Fertigkeiten und erste berufliche Erfahrungen mit. Die Schwierigkeit besteht bisher darin die erworbenen Kompetenzen, aber auch Potenziale zu ermitteln. Aus diesem Grund hat die IHK es sich zur Aufgabe gemacht, ein online-basiertes Tool zu entwickeln, das dabei helfen soll, Informationen zur beruflichen Qualifikation von Flüchtlingen und Integrationsmöglichkeiten in den Arbeitsmarkt herauszufinden.

checkwork
© Meramo Verlag

Viele der Menschen mit Fluchthintergrund bringen ungeahnte Talente oder Fertigkeiten und vielfältige berufliche Erfahrungen aus ihren Heimatländern mit. Zwar variieren die Bildungsbiografien der Geflüchteten, die zu uns kommen sehr stark in Abhängigkeit von der Situation in ihren Herkunftsländern. Aber fast alle zeigen eine ausgeprägte Erwerbs- und Bildungsorientierung.

Die Schwierigkeit besteht bisher darin, zumeist informell und nonformal erworbene Fähigkeiten, aber auch Potenziale zu ermitteln. Diese Kompetenzen zu erkennen, ist jedoch der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration. Hierfür haben die Vertreter der bayerischen Wirtschaft die Entwicklung eines Verfahrens zur Qualifikationsanalyse in ein umfassendes Maßnahmenpaket mit eingebunden.

Im Rahmen des Integrationspakts hat die IHK für München und Oberbayern im Auftrag der bayerischen Industrie- und Handelskammern eine Online-Anwendung zur Kompetenzfeststellung von geflüchteten Personen entwickelt, um deren zielgerichtete Arbeitsmarktintegration zu unterstützen. Damit sollen Berufserfahrungen und Kompetenzen von Personen mit Fluchthintergrund systematisch, einfach und mit so niedrigen sprachlichen und kulturellen Hürden wie möglich erfasst werden. Das Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

"Check.work"gliedert sich in zwei Module:

Modul 1

Mit der bildgestützten Anwendung haben Geflüchtete die Möglichkeit darzustellen, welche beruflichen Erfahrungen sie bereits gesammelt haben. Berater/innen können potenzielle Qualifikationen von Geflüchteten schnell erkennen, um diese individuell zu beraten und sie zielgerichtet in weiterführende Integrationsmaßnahmen zu vermitteln.

Modul 2

Als Erweiterung unseres Kompetenzcheck21 stellt das Tool einen wissenschaftlich fundierten Test zur Erfassung von berufsrelevanten Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmalen dar. Die Online-Anwendung besteht aus einem Leistungstest und einen Persönlichkeitsfragebogen zur Selbsteinschätzung. Berater/innen können die Stärken des Nutzers im technisch-naturwissenschaftlichen oder im sozialen Bereich liegen ermitteln und Anregungen zu möglichen beruflichen Wegen geben.

check.work im praktischen Einsatz

Da die Anwendung check.work im praktischen Betrieb einer fachkundigen Anleitung durch qualifiziertes Personal vor Ort bedarf, arbeiten wir eng mit unseren strategischen Kooperationspartnern im Bereich Integration zusammen.

Mitarbeiter/innen aus den Agenturen für Arbeit, Jobcentern und ausgewählten öffentlichen Institutionen, sowie Lehrkräfte der Berufsschulen und Unternehmen haben die Möglichkeit Lizenzen anzufragen und begleiten die Geflüchteten bei der Durchführung. Dies unterstützt den Nutzer des Tools bei seinen ersten Schritten auf dem Weg in den Beruf.

Inhouse-Service

Multiplikatorenschulungen

Wenn Sie check.work zur Kompetenzfeststellung nutzen möchten, sprechen Sie uns gerne an!

Für interessierte Unternehmen und strategische Partner bietet die IHK eine kostenlose Einführung im Rahmen von Inhouse-Schulungen für das Tool an. Verena Bartels nimmt Ihre Anfrage als Ansprechpartnerin für München und Oberbayern gern entgegen.

comeniusedumed_siegel_2017_300x300
© GPI e.V.

Ausgezeichnet mit

dem Comenius-EduMedia-Siegel 2017

http://www.comenius-award.de

Logo bayerisches Wirtschaftsministerium
© BStMWi

Gefördert vom

Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie