Förderprogramm Digitalbonus

Unterstützung bei der Digitalisierung

Am 18.10.2016 startete das Bayerische Wirtschaftsministerium das Förderprogramm Digitalbonus, der auch auf einen Vorschlag der bayerischen IHKs zurückgeht. Hier finden Sie die Infos, wie Sie einen Digitalbonus beantragen.

Die IHKs begrüßen den Digitalbonus, mit dem kleine und mittelständische Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern (KMU) einfach und unbürokratisch unterstützt werden sollen.

  • 20 Millionen Euro stehen pro Jahr für den Digitalbonus bereit.
  • Es gibt drei Digitalbonus-Varianten: Standard, Plus und Kredit

Die Förderung erfolgt im Unternehmen für die

  • Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, durch IKT-Hardware, IKT-Software sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen und die
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit.


Fördergegenstände:

  • Produkte, Prozesse, Dienstleistungen:
    • entwickeln, einführen, erneuern, verbessern
    • durch IKT-Hardware und -Software
    • sowie Migration und Portierung von IKT-Systemen / Anwendungen im Unternehmen
  • IT-Sicherheit:
    • einführen
    • erneuern

Denkbare Förderbeispiele:

  • Produkte digital verbessern, integrieren, vernetzen
  • Produktentwicklung IT-gestützt umsetzen
  • Auftragsabwicklung durchgängig digitalisieren
  • Produktion digital entwickeln, automatisieren, kundenspezifisch anpassen
  • Softwareentwicklung zur Prozessautomatisierung
  • Standardsoftware anpassen und in Firmen-IT übertragen
  • Einführung von ISMS (Zertifikat), Programmierarbeiten für bessere IT-Sicherheit