Unternehmensfinanzierung

Venture Capital

Bei Venture Capital handelt es sich um außerbörsliches Beteiligungskapital. Es ist besonders für innovative Unternehmungen eine alternative Finanzierungsform, von der insbesondere StartUps profitieren können.

Wagniskapital für innovative Gründungsideen

„Venture Capital“ kann man mit Wagnis- bzw. Risikokapital (kurz: VC) übersetzen. VC bietet sich für kapitalsuchende Unternehmen (z.B. junge technologiegetriebene Startup-Unternehmen) für einen längeren Zeitraum als haftendes bzw. wirtschaftliches Eigenkapital an. Man unterscheidet zwischen einer stillen und einer offenen Beteiligungsform. Die beiden Varianten werden gleichzeitig und in Ergänzung zur Fremdkapitalfinanzierung durch Kreditinstitute eingesetzt.

  • Eigenkapitalgeber spezialisieren sich oft auf die Frühphasenfinanzierung (Seed-, Startup-Finanzierung): Als sog. Seed Capital wird Eigenkapital zur Umsetzung einer Geschäftsidee in marktgängige Produkte und Dienstleistungen bezeichnet. Daran schließt sich die Startup Finanzierung an, bei der meist Markteinführungskosten bereitgestellt werden.
  • Für die Expansions- oder Wachstumsfinanzierung:
    • In dieser Phase wird Eigenkapital typischerweise zur Erweiterung des Produktions- und Vertriebssystems, zur Produktdiversifikation oder zur Stärkung der Marktdurchdringung in Anspruch genommen.
    • Zur Vorbereitung eines Börsengangs ist eine Brückenfinanzierung nötig, die häufig von Eigenkapitalgebern bereitgestellt wird.
  • Besondere Anlässe: Fremdfinanzierte Unternehmensübernahmen durch das Management (MBO, MBI); Finanzierung der Unternehmensnachfolge-, Restrukturierung und Sanierung.

Wichtig ist es daher, für den individuellen Finanzierungsanlass den jeweils richtigen Eigenkapitalgeber zu identifizieren:

  • Venture Capital Gesellschaften spezialisieren sich auf vielversprechende, wachstumsorientierte Frühphasen- und Innovationsfinanzierungen. Aufgrund des relativ hohen Risikos liegt die Ertragserwartung bei 25 bis 40 Prozent pro Jahr.
  • Private Equity Gesellschaften engagieren sich im Bereich der Wachstumsfinanzierung oder bei besonderen Anlässen (z. B. Nachfolge, in einzelnen Fällen auch Sanierung). Mindestbeträge der Investments liegen gewöhnlich bei 0,5 bis 5 Mio. Euro. Die Verzinsung beträgt rund 10 bis 20 Prozent pro Jahr.

Ihre IHK bietet Ihnen im Rahmen eines Venture-Capital-Sprechtags die Möglichkeit, sich über die VC-Finanzierung näher zu informieren.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns