Sind Insekten Lebensmittel?

Die neue Novel Food-Verordnung

Fried insects - Wood worm insect crispy with chicken roll after fried and add a light coating of sauce and garnish Thai pepper powder and tea on wooden background, Select focus
© stockphototrends / fotolia

Seit dem 1. Januar 2018 gilt die neue Novel Food-Verordnung (EU) 2015/2283. Mit ihr wird der Anwendungsbereich für tierische Lebensmittel erweitert. Damit dürfen EU-weit Insekten - sowohl ganze Tiere als auch Teile davon - vertrieben werden.

Novel Food - worum geht es?

Was ist Novel Food?

Bei Novel Food handelt es sich um Lebensmittel und Lebensmittelzutaten, die vor dem Inkrafttreten der „Verordnung (EG) Nr. 258/97 über neuartige Lebensmittel und neuartige Lebensmittelzutaten“ (Novel Foods-Verordnung) am 15. Mai 1997 in der Europäischen Gemeinschaft nicht in nennenswertem Umfang verzehrt wurden. Dazu gehören beispielsweise Insekten.

Dabei handelt es sich um

  • neue Lebensmittel , zum Beispiel Insekten
  • Lebensmittel aus neuen Quellen, zum Beispiel Omega-3-Fettsäuren reiches Krill-Öl
  • in Lebensmitteln verwendete neue Stoffe, zum Beispiel Phytosterine bzw. Pflanzensterole
  • sowie neue Verfahren und Technologien zur Lebensmittelerzeugung, zum Beispiel Nanotechnologie.

Einen Katalog der Lebensmittel, die von der Novel Food Verordnung betroffen sind, findet sich auf der Website der Europäischen Kommission (nur in englischer Sprache).

Genetisch veränderte Lebensmittel fallen nicht unter die Novel Food Verordnung. Für sie gibt es eigene Regelwerke.

Wann und wie darf Novel Food vertrieben werden?

Ehe Novel Food vertrieben werden dürfen, müssen sie vorher gesundheitlich bewertet und zugelassen werden. Mit der neuen Verordnung hat sich auch das Genehmigungsverfahren für neuartige Lebensmittel geändert.

Genehmigungsverfahren für Novel Food

Die Anträge müssen jetzt direkt bei der Europäischen Kommission eingereicht werden. Diese werden dann von der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) bewertet.

Alternativ kann für manche Fälle von Novel Food das neue Anzeigeverfahren für traditionelle Lebensmitteln aus einem Drittstaat genutzt werden. Es muss allerdings nachgewiesen werden, dass das Lebensmittel in dem Drittstaat seit mindestens 25 Jahren verzehrt wird und keine Sicherheitsbedenken auftraten. Insekten und Produkte daraus erhalten wahrscheinlich über diesen Weg eine Zulassung.

Den Text der Verordnung sowie weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) hier.