Erleichterungen für Messe-Visa

Ausländer aus Drittstaaten, die ein Messevisum benötigen, müssen kein Einladungsschreiben der Messegesellschaft mehr vorweisen.

Messen sind ein wichtiger Treiber des Außenhandels. Die IHK begrüßt daher die Entscheidung des Auswärtigen Amtes, Ausländern aus Drittstaaten (Staaten außerhalb der EU) den Besuch deutscher Messen zu erleichtern. Sie profitieren von sofort an von einer leichteren Visa-Vergabe. Wer ein Messevisum beantragt, muss kein Einladungsschreiben der Messegesellschaft mehr vorlegen.

Die IHK begrüßt diesen Schritt. Für Messebesucher und Messegesellschaften bedeute dies weniger Bürokratie. Welche Bedeutung dies für den Messestandort München hat, zeigt das Beispiel Bauma 2016. Zur Weltleitmesse der Baumaschinen-Industrie kamen 3.423 Aussteller aus 58 Ländern und rund 580.000 Besucher aus 200 Nationen. Nach IHK-Einschätzung profitiert die gesamte Wirtschaft Oberbayerns von solchen Großveranstaltungen.