Exportpreis Bayern 2019

Bayerische Unternehmen im Ausland - fünf beeindrucktende Erfolgsgeschichten

Bereits zum 13. Mal wurde am 20. November 2019 der Exportpreis Bayern verliehen. Gewürdigt wurden kleine Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern, die in besonderer Weise mit Mut und Erfolg die Chancen der Globalisierung genutzt haben.

exportpreis_verleihung
© sl-pictures.de/Bayern International Exportpreis Bayern 2019: Preisträger und Laudatoren
  • Die Jury würdigt Unternehmen, die durch Qualität den Ruf bayerischer Produkte und Dienstleistungen im Ausland gestärkt haben.
  • Die Preisträger sollen andere Unternehmen animieren, ebenfalls ihre Chancen im Ausland zu erkunden.
  • 2019 wurde der Preis erstmals in der Kategorie Genussland verliehen.

Die Preisträger des Exportpreises Bayern 2019

  • BioCer Entwicklungs-GmbH, Preisträger in der Kategorie INDUSTRIE
  • aviationscouts GmbH, Preisträger in der Kategorie HANDEL
  • Wackerbauer Maschinenbau GmbH, Preisträger in der Kategorie HANDWERK
  • MINOVA Information Services GmbH, Preisträger in der Kategorie DIENSTLEISTUNG
  • Eduard Edel GmbH Bonbonfabrik, Preisträger in der Kategorie GENUSSLAND

Lassen Sie sich von den Erfolgsgeschichten der Preisträger inspirieren unter www.exportpreis-bayern.de

Der Exportpreis Bayern

Der Exportpreis Bayern hat sich fest etabliert. Die Preisträger beweisen jährlich die internationale Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer, bayerischer Unternehmen. Der Wirtschaftspreis würdigt diesen Erfolg der bayerischen Unternehmen im Auslandsgeschäft.

Träger des Wettbewerbs sind das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, die bayerischen IHKs, die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern in Zusammenarbeit mit Bayern International.

Dir Jury bewertet die Bewerbungen in erster Linie nach den besonderen unternehmerischen Leistungen. Dabei spielen vor allem die Exportstrategie, außergewöhnliche Ideen bei der internationalen Geschäftsanbahnung und Exportinitiativen sowie die dauerhafte Ausrichtung des internationalen Geschäftes eine wesentliche Rolle.

Bewerben können sich kleinere Unternehmen mit höchstens 100 Vollzeitbeschäftigten, die internationale Märkte bereits erfolgreich erschlossen haben.

Als Preis werden ein individuell gefertigter Pokal eines bayerischen Kunsthandwerkers sowie
eine Urkunde überreicht. Für jeden Preisträger wird zudem ein ca. 2-minütiger Kurz-Film über sein Unternehmen und seine Erfolgsgeschichte gedreht, der auf der Preisverleihung gezeigt und dem Unternehmen anschließend in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung gestellt wird.

Sie sind ein kleines bayerisches Unternehmen und erfolgreich im Auslandsgeschäft? Dann bewerben Sie sich für den Exportpreis Bayern!

Mehr Informationen zum Exportpreis Bayern und den Bewerbungsvoraussetzungen unter
www.exportpreis-bayern.de