01.06.2016 - Bad-Tölz-Wolfratshausen

Krämmel zum Vorsitzenden des IHK-Regionalausschusses gewählt

Bad Tölz – Auf seiner konstituierenden Sitzung hat der neue IHK-Regionalausschuss Bad Tölz-Wolfratshausen den Bauunternehmer Reinhold Krämmel zum Vorsitzenden gewählt. Krämmel war bereits seit 2011 Vorsitzender des vorherigen IHK-Gremiums Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach, das sich mit der diesjährigen IHK-Wahl ‎in zwei eigenständige ‎Regionalausschüsse für beide Landkreise aufgeteilt hat.

Stellvertreterin ist die Tölzer Sparkassendirektorin Renate Waßmer

kraemmel_wassmer
© IHK Reinhold Krämmel und Renate Waßmer sind die neue Spitze des IHK-‎Regionalausschusses Bad Tölz-Wolfratshausen. ‎

Der 67-Jährige wohnt in Dietramszell und ist seit 1996 Mitglied der regionalen IHK-Vertretung. Krämmel war von Renate Schreindl, Verkaufsleiterin von Auto Schreindl in Bad Tölz, für das Amt vorgeschlagen worden. Es meldeten sich keine weiteren Kandidaten.

Als Stellvertreterin wurde einstimmig Renate Waßmer bestimmt. Die erstmals in die regionale IHK-Vertretung gewählte Lenggrieserin ist Vorstandsmitglied der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen. Die 46-jährige diplomierte Sparkassenbetriebswirtin war die einzige Kandidatin für den Stellvertreterposten.

Mit Stichtag 6. Mai hatten die rund 11.000 IHK-Mitgliedsunternehmen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen die 15 Vertreter für den neuen IHK-Regionalausschuss gewählt. Unter den Mandatsträgern sind vier Unternehmerinnen. Sieben Kandidaten zogen erstmals in das Gremium ein. Der IHK-Regionalausschuss versteht sich als Sprachrohr der Wirtschaft. In seiner ersten Arbeitssitzung Mitte Juli berät er über sein Arbeitsprogramm für die aktuelle Wahlperiode, die bis 2021 läuft.