21.11.2016 - Erding-Freising

Kinderhaus Schwindkirchen: IHK-Auszeichnung zum „Haus der kleinen Forscher“

dorfen_kinder

Ein Forscherfest, Naturbetrachtungen und ein Projekt zum Thema Wasser: das sind drei der vielen Initiativen des Kinderhauses im Dorfener Stadtteil Schwindkirchen. Ein Engagement, das nun die IHK für München und Oberbayern mit der Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ würdigt.

Begeisterung für Naturwissenschaft wecken / Bereits fünfte Einrichtung im Landkreis Erding

Das Qualitätssiegel steht für die spezielle Schulung des Betreuungspersonals und belegt, dass die 25 Kinder zwischen drei und zehn Jahren erste naturwissenschaftliche und technische Experimente durchgeführt haben.

IHK-Bildungsreferentin und Projektverantwortliche Mareike Ziegler übergab die Urkunde an Leiterin Sabine Schwarzenbeck. „Es ist großartig, Kinder schon so früh für naturwissenschaftliche Phänomene zu begeistern. Vielleicht führt diese Neugierde ja zum Interesse an einem technischen Beruf“, so Ziegler. Glückwünsche kamen auch von Dr. Tina Emslander, Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Region München: „Ich freue mich sehr, bereits das fünfte „Haus der kleinen Forscher“ im Landkreis Erding zertifizieren zu dürfen.“

Die IHK für München und Oberbayern bringt seit 2011 das „Haus der kleinen Forscher“, die größte Aktion für frühkindliche Bildung in Deutschland, in Oberbayerns Landkreise und Städte. Ziel ist es, Drei- bis Sechsjährige in Kindertageseinrichtungen altersgerecht für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Die Aktion wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und von der Helmholtz-Gemeinschaft, der Siemens Stiftung, der Dietmar Hopp Stiftung, der Deutsche Telekom Stiftung und der Autostadt Wolfsburg getragen.