12.07.2016 - Ebersberg

IHK erweitert Standortportal

dart_fotolia_58202942_haitaucher39

Ab sofort sind alle 11.525 IHK-Mitgliedsunternehmen aus dem Landkreis Ebersberg auf der interaktiven Karte im IHK-Standortportal Bayern enthalten. Die Online-Karte gibt auf einer Datenbasis von über einer Million Betrieben einen Überblick zur Wirtschaftsstruktur in den Regierungsbezirken, Landkreisen und Kommunen im ganzen Freistaat.

Über 11.500 Betriebe aus dem Landkreis Ebersberg verzeichnet – Suche über Karte möglich


Ebersberg – Ab sofort sind alle 11.525 IHK-Mitgliedsunternehmen aus dem Landkreis Ebersberg auf der interaktiven Karte im IHK-Standortportal Bayern enthalten. Die Online-Karte gibt auf einer Datenbasis von über einer Million Betrieben einen Überblick zur Wirtschaftsstruktur in den Regierungsbezirken, Landkreisen und Kommunen im ganzen Freistaat. Es ist das erste flächendeckende Angebot dieser Art für ein Bundesland in Deutschland. Zudem sind mehr als 2.800 im Handelsregister eingetragene Betriebe aus der Region mit Namen, Rechtsform, Wirtschaftszweig und Adresse verortet. Dadurch können jetzt auch diese Unternehmen in einer Stadt oder einer Gemeinde punktgenau auf der Karte angezeigt werden.

Sonja Ziegltrum-Teubner, die neue Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses Ebersberg, fordert Unternehmen und Kommunen auf, das Angebot mit den neuen Funktionen zu nutzen: „Dieses Portal ist ein starkes Instrument für Existenzgründer und Unternehmer, die nach einem Standort in unserem Landkreis suchen. Insgesamt sind derzeit über 328.100 Quadratmeter freie Gewerbeflächen verfügbar.“

Das IHK-Standortportal enthält Daten von aktuell 11.525 Unternehmen aller Rechtsformen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen und gibt damit einen Überblick zur Wirtschaftsstruktur des Landkreises Ebersberg.

Dienstleistungen für Unternehmen: 3.705 (32,1 Prozent)
Dienstleistungen für Personen: 2.373 (20,6 Prozent)
Einzelhandel: 1.676 (14,5 Prozent)
Industrie: 1.514 (13,1 Prozent)
Großhandel: 1.327 (11,5 Prozent)
Gastgewerbe: 537 (4,7 Prozent)
Verkehr und Logistik: 393 (3,4 Prozent)