Fortbildungsprüfung

Geprüfte /r Fachwirt /-in für Versicherungen und Finanzen

Ziel der Prüfung

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob die notwendigen Kompetenzen und Erfahrungen vorhanden sind, um in der Versicherungs- und Finanzwirtschaft sowie in entsprechenden Organisationseinheiten anderer Wirtschaftsunternehmen eigenständig verantwortungsvolle Positionen auszuüben. Durch ein umfassendes und vertieftes Verständnis von Kernprozessen der Versicherungs- und Finanzwirtschaft sowie durch ausgeprägte Problemlösefähigkeiten in sich verändernden Situationen können insbesondere folgende Aufgaben wahrgenommen werden:

  • Analyse und Bewertung betrieblicher Sachverhalte auf der Basis betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher und rechtlicher Zusammenhänge sowie die sich daraus ergebende Ableitung begründbarer Handlungsschritte
  • Durchführen von Risikoanalysen und Bedarfsermittlungen sowie Entwicklung kundenorientierter Problemlösungsstrategien für private und gewerbliche Risiken
  • Wahrnehmen von Führungs- und Qualifizierungsaufgaben sowie das Konzipieren und Organisieren von Projekten unter systematischer und zielorientierter Anwendung von Führungsgrundsätzen und Kommunikationstechniken
  • Anstoßen der Entwicklung von innovativen Produkten sowie das Mitwirken in Projekten zur Produktentwicklung
  • Wahrnehmen qualifizierter Aufgaben in einem der gewählten betrieblichen Kernprozesse Vertriebsmanagement, Risikomanagement oder Schaden- Leistungsmanagement.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der aktuellen Verordnung.
Zur Prüfung Ihrer persönlichen Zulassung zur Prüfung senden Sie uns bitte den Zulassungsantrag zusammen mit Ihren Nachweisen.

Gliederung der Prüfung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen

Prüfungsteil A:
umfasst folgende schriftlich geprüfte Handlungsbereiche:

  • Steuerung und Führung im Unternehmen
  • Marketing und Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten für Privatkunden

Prüfungsteil B
umfasst folgende schriftlich geprüfte Handlungsbereiche:

  • ‎ Personalführung, Qualifizierung und Kommunikation
  • Produktmanagement für Versicherungs- und Finanzprodukte, darunter folgende Qualifikationsschwerpunkte, aus denen einer auszuwählen ist:
    • Sachversicherungen für private und gewerbliche Kunden
    • Vermögensversicherungen für private und gewerbliche Kunden
    • Lebensversicherungen und Betriebliche Altersversorgung
    • Kranken- und Unfallversicherungen
    • Rückversicherungen
    • Finanzdienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden
  • Vertriebsmanagement oder
  • Risikomanagement oder
  • Schaden- und Leistungsmanagement

Einschränkung der Auswahl hier: Wurde oben der Qualifikationsschwerpunkt "Finanzdienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden" gewählt, so kann hier nur "Vertriebsmanagement gewählt werden.

Der Prüfungsteil B umfasst weiterhin folgende mündlich geprüften Handlungsbereiche:

  • Personalführung, Qualifizierung und Kommunikation

Im Rahmen dieses Handlungsbereichs finden folgende mündlichen Prüfungen statt:

  • Gesprächssimulation
    mit anschließendem, darauf aufbauenden Fachgespräch
  • Präsentation und Fachgespräch
    • Vertriebsmanagement oder
    • Risikomanagement oder
    • Schaden- und Leistungsmanagement

Im Rahmen des gewählten Handlungsbereichs wird ein Fachgespräch, aufbauend auf die Präsentation durchgeführt.

Prüfungstermine / Fristen

Die Prüfung wird von der IHK für München und Oberbayern zweimal jährlich angeboten.
Die genauen Prüfungstermine entnehmen Sie bitte der Terminvorschau.

Gebühren für die Prüfung

Die Höhe der Prüfungsgebühren entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebührenordnung.

Lehrgangsträger

Grundsätzlich ist kein Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung vorgeschrieben. Aufgrund der Komplexität und der Menge des Prüfungsstoffes ist die strukturierte Vorbereitung aber sehr empfehlenswert. Der Link zum Lehrgangsanbieter enthält die uns bekannten Bildungsträger, die auf diese Prüfung vorbereiten. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und hat keinen Empfehlungscharakter. Über die Qualität der jeweiligen Vorbereitungsmaßnahme können wir keine Aussage treffen. Wir empfehlen Ihnen aber, dass Sie sich vorab bei den in Frage kommenden Bildungsträgern über die Unterrichtsinhalte und –methoden sowie über die Referenzen der eingesetzten Trainer / Dozenten informieren.