Vorwort IHK-Präsident Eberhard Sasse

Liebe Leserinnen und Leser,

sasse_1

das kommt nicht alle Tage vor: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und der Stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger haben sich mehrmals für das bedankt, was unsere IHK 2020 geleistet hat.

Sie haben das nicht nur gegenüber uns Spitzenvertretern der IHK getan. Söder und Aiwanger haben sich ausdrücklich bei allen unseren Mitarbeitern bedankt, die sich mit Engagement und Leidenschaft gegen die Corona-Krise gestemmt haben. Mehr Lob von höchster Stelle gibt es in Bayern nicht.

Dieses Lob haben wir uns auch verdient. In einem Krisenjahr, wie wir es noch nie erlebt haben, hat die IHK gezeigt, zu was sie fähig ist. Im Auftrag der Staatsregierung haben wir eine der größten und wichtigsten Aufgaben der IHK-Geschichte übernommen: die Bearbeitung aller bayerischen Anträge für die Corona-Wirtschaftshilfen des Bundes. Über Nacht hat sich die IHK zur größten Bewilligungsstelle bundesweit gewandelt. Unsere Mitarbeiter haben auch am Wochenende angepackt. Das hat Unternehmen gerettet. Nirgendwo sonst in Deutschland kam so viel Geld so schnell bei den Firmen an.

Wir haben dazu beigetragen, dass die Regierung ihre Hilfsprogramme besser justiert. Wir haben der Politik erklärt, welche Förderkriterien nicht passen und in welchen Branchen und Unternehmen es besonders brennt. Wir haben Instrumente gegen die Krise vorgeschlagen und im täglichen Austausch mit der Staatsregierung Öffnungskonzepte mit entwickelt. Wir haben mit allem, was wir hatten, unsere Mitglieder in der Krise unterstützt – mit Informationen auf allen IHK-Kanälen über Staatshilfen und das, was unter Lockdown-Bedingungen geht und was nicht.

Trotz neuer Großaufgabe Corona-Hilfen und Hygiene-Vorschriften hat es meine IHK geschafft, ihrer hoheitlichen Aufgaben ohne Abstriche zu erfüllen. In der Ausbildung gab es keine verlorene Corona-Generation. Oberbayerns Azubis konnten ganz regulär ihre Abschlussprüfung machen. Das sichert uns Fachkräfte, die wir jetzt in der anziehenden Konjunktur dringend brauchen. Weiterer Punkt: Dank Digitalisierung hat die IHK-Außenwirtschaft unsere Exportbetriebe auch im Lockdown zuverlässig mit den nötigen Zoll-Dokumenten versorgt. Die Basis, damit wir überhaupt von der schnell wieder anspringenden Nachfrage Asiens profitieren konnten.

Sie werden nun verstehen, warum ich auf diese Jahresbilanz so stolz bin. Ich finde es großartig, was die IHK für München und Oberbayern 2020 geleistet hat. Das war unternehmerisches Denken und Handeln. So stelle ich mir die Selbstverwaltung der Wirtschaft vor. Es war für mich eine Freude, als Präsident Teil dieses Teams zu sein.

IHK-Präsident Dr. Eberhard Sasse