Konstituierende Sitzung des IHK-Immobilienausschusses am 08. November 2016

Andreas Eisele zum Vorsitzenden gewählt

Bei der konstituierenden Sitzung des Immobilienausschusses am 08. November 2016 wurde von den Ausschussmitgliedern Andreas Roland Eisele, Eisele Real Estate GmbH, einstimmig zum Vorsitzenden und Artur Riedl, Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Anschließend wurde in einer Rückschau ein Überblick über die Themen der vergangenen eineinhalb Jahre gegeben sowie zukünftige Maßnahmen besprochen. Aktuell steht das Grundsatzpapier Immobilienwirtschaft oben auf der Agenda. Weitere Themen sollen die Zukunft der Immobilienbranche, die Ausweitung des Angebots an bezahlbarem Wohnraum und Gewerbeflächen und die Einflussnahme auf geplante gesetzliche Änderungen sein.

Abschließend wurde ein Exkurs des Immobilienausschusses nach Berlin, einer sehr zukunftsfähigen Region, vorgeschlagen und geplant.

Erste Sitzung des IHK Ausschusses für Immobilienwirtschaft am 16. Januar 2017‎

Arbeitspapier „Wachstum in Oberbayern langfristig sichern“ diskutiert und abgestimmt.

Schwerpunkt der Sitzung des Ausschusses für Immobilienwirtschaft am 16. Januar 2017 war die Diskussion und Abstimmung des Arbeitspapieres „Wachstum in Oberbayern langfristig sichern“. „Bezahlbarer Wohnraum und Flächen zur Expansion und Ansiedlung von Gewerbe sind am Standort München kaum vorhanden. Viele Unternehmen beklagen diese Situation und befürchten negative Auswirkungen für die Entwicklung ihres Unternehmens und langfristig auch für den Standort. Wir sind jedoch mit unserem Ausschuss auf einem guten Weg konstruktive Lösungen aufzuzeigen.“ Andreas Eisele, Vorsitzender des Ausschusses für Immobilienwirtschaft.

Aufgrund der aktuellen politischen Diskussion im Rahmen der kommenden Wahlen werden aufbauend auf diesem Papier weitere themenspezifische Positionen und Stellungnahmen verfasst. Diese sollen in enger Abstimmung mit den IHK- Regionalausschüssen und betroffenen Fachausschüssen erarbeitet werden.

Das Arbeitspapier wird nun in der Sitzung des Präsidiums im Februar 2017 diskutiert.